Problemlösung nach Shainin

    Beispiel aus der Praxis

    Problemstellung:

    Bei einen Produkt das schon über mehrere Jahre läuft treten plötzlich Feldausfälle auf. Die ersten Analysen ergeben anhand des Datum-Codes, dass alle Teile aus einer Charge stammen.

    Die Prozessaufzeichnungen geben zunächst keine Hinweise auf Abweichungen oder Verletzungen der Spezifikationsgrenzen. Der Lieferant erklärt, dass er keine Änderungen im Prozess durchgeführt hat.

     

    Vorgehensweise:

    Um die Vielzahl der Merkmale übersichtlich darzustellen wird eine Analysematrix erstellt. Hierin werden vom Team als potenziell kritisch eingestuften Parameter in der Senkrechten Achse der Matrix eingetragen. Waagerecht werden alle bisher hergestellten Chargen, Sollwerte, Datenquellen für die Nachweisführung und spezielle Hinweise falls vorhanden aufgetragen.

     

    Angaben die auf Anhieb als „In Ordnung“ eingestuft werden können werden grün hinterlegt. Was noch zu klären ist erhält die Farbe Gelb. Verletzungen von Spezifikation oder Ablauf werden braun dargestellt, eindeutige Fehler Rot.

     

    Was bekommt ein „rotes X“?

    • Verletzung der Spezifikation
    • allgemeine Unterschiede zwischen der problembehafteten Charge und anderen Chargen
    • Nicht abgestimmte Änderungen von Prozess und Werkzeug
    • Werkzeugbruch und außergewöhnliche Wartungen
    • signifikant Veränderte Prozesslage und/ oder -Streuung
    • Unterschiede im Range der Messwerte
    • hohe Ausfallraten bei der Herstellung und Test
    • hoher Anteil an Nacharbeit oder Schrott
    • Wechsel der Materialchargen oder des Lieferanten
    • fehlende Prozessaufzeichnungen
    • ….

     

     

    Darstellung Root-Cause

    Der Root-Cause oder wie Shainin sagt, die „roten X“ werden mit roten Linien verbunden.

     

    Ergebnis:

    • Eine grafische und zugleich analytische Darstellung der Problemlage sowie der Lösungsansätze die jetzt systematisch nach Priorität geordnet in z.B. in Form eines Verbesserungsprojektes abgearbeitet werden können.
    • Abschätzung des Risikos der betroffenen Charge und der suspekten Chargen.
    • Hinweise auf erfolgversprechende Sofortmaßnahmen zur Erhaltung der Lieferfähigkeit und der Fehlervermeidung.

    Shainin

    Comments are closed.

    Scroll to Top