Prozessfähigkeit

Derjenige der den besten Prozess betreibt hat die niedrigsten Kosten und kann seine Kunden dauerhaft binden und zufriedenstellen. Neue Aufträge sind das Ergebnis. Doch welche Anforderungen stellt der Kunde an unsere Prozesse? Und wie kann man die Leistung der Prozesse messen und stabil verbessern? Was mache ich, wenn meine Daten nicht normal verteilt sind und Ausreißer vorliegen? Diese Fragen beantwortet diese Schulung.

Teilnehmerkreis:

Facharbeiter, Techniker, Meister Ingenieure aus allen Unternehmensbereichen, Einrichter, Maschinenbediener, Controller und Qualitätsbeauftragte

Teilnehmeranzahl:

Mindestens 6, maximal 12 Personen

Voraussetzungen:

PC- Kenntnisse und Grundkenntnisse in der Statistik. Jeder Schulungsteilnehmer muss ein Notebook mit vorinstalliertem MINITAB 16, deutsch (30 Tage Version kann aus dem Internet installiert werden) und MS Office mitbringen.

Trainingsinhalte:

  • Begriffe und Kennzahlen
  • Betrachtung von kontinuierlichen/stetigen Daten
  • Rationale Untergruppen
  • Sigma Level
  • Cp, Cpk, Pp, Ppk
  • Attributive Daten (binomialverteilt)/ Prozessketten
  • Poissonverteilte Daten
  • Zusammenfassung
  • Umgang mit nicht normal verteilten Daten
  • Test auf Normalverteilung
  • Analyse der Abweichung durch Zeitreihenanalyse
  • Analyse der Abweichung durch Trennung nach Faktoren
  • Handhabung von Daten durch Transformation
  • Suche nach alternativen Verteilungen
  • Zentraler Grenzwertsatz
  • Zusammenfassung und Klärung offener Fragen

Trainer:

  • Meyer Walter, Zertifizierter Six Sigma Master Black Belt
  • Steinsdorfer Anton, Zertifizierter Six Sigma Master Black Belt

Dauer:

2 Tage

Abschluss:

Nach Abschluss der theoretischen Ausbildung und eines Wissenstests erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.

Scroll to Top